Hochkräne



Kostenersparnis durch Entladung des Materials an den Ort der Verarbeitung. Zusätzliche Arbeitskräfte für den Transport der Ware in die Etage oder Dachgeschoß entfallen. Verteilung der Ware direkt an den Ort der Verarbeitung, zusätzliche Kosten für bauseitige Aufzugsmiete entfallen. Auch andere Materialien und Werkzeuge können gleich mit nach oben befördert werden, bauseitig angefallener Schütt und Abfall kann gleichzeitig mit nach unten befördert werden. Minimierung von Materialdiebstahl, da die Ware nicht mehr auf der Straße zugänglich ist.
 

Zeitersparnis für Behördengänge. Der Kraneinsatz gilt als Selbstentladung, Kosten für Straßensperrung und Krangenehmigungen entfallen. Kurzfristige und flexible Planung durch Einsatzzeiten von 6-18 Uhr. Kurzfristige Bestellung und Lieferung.